Michèle Mathiuet


Alter: 04.09.1993
Trainerin: Melanie Freimüller, Astrid Müller, Lesley McNaught
Vorbilder: Markus Ehning, Luciana Diniz, Luca Moneta




Meine Mutter war Bereiterin und mein Vater Amateur-Rennreiter. So wuchs ich bereits mit Pferden auf, den in meinem ersten Lebensjahr zogen wie nach Windlach, wo wir noch heute unseren eigenen Stall haben. 

Reiten gelernt habe ich auf unserer Shetty-Mix Stute Prömeli. Sie war ein Hochzeitsgeschenk für meine Eltern. Leider mussten wir sie 2016 einschläfern. Mit 11 bekam ich mein erstes Springpony, Greg de Goutellon, genannt Fritzli. 2005 machte ich das Brevet und startete mit Fritzli erfolgreich an den ersten freien Prüfungen. Er steht mittlerweile mit Wispert und Seti zusammen in Deutschland auf der Altersweide, welche 2006 und 2010 dazu kamen. Eigentlich waren sie die Ponys meiner Schwester, welche den Reitsport aber aufgab. Mit den Beiden startete ich erfolgreich bis R105 und mit Seti sogar in der Dressur. 2009 hatte ich riesiges Glück und Siena kam in unseren Stall, welche mir zur Verfügung gestellt wurde. Mit ihr fing ich ganz klein an und absolvierte aber bereits 2010 erfolgreich die Lizenz. Bis 2014 bestritt ich mit der vorsichtigen Stute erfolgreich Prüfungen bis 115cm. Sie ist immer noch im Besitz der Züchterin Evelyn Schaltegger, welcher ich immer noch sehr dankbar für diese Möglichkeit bin. 2013 kam mein erstes eigenes Pferd Samantha dazu. Mit ihr bestritt ich erstmals Prüfungen über 120 und höher. 2017 starteten wir sogar in einem Springen über 140 und klassierten uns bis 135. Eine bessere Lehrmeisterin für höhere Aufgaben, hätte ich mir nicht wünschen können. 2018 kaufte ich ein weiteres Pferd, obwohl ich nicht auf der Suche war. Denn es war Samanthas Tochter Salentina! Ich war schon etwas länger im Kontakt mit dem Züchter der Beiden und so erfuhr ich, dass Salentina zum Verkauf stand. Ziemlich spontan fuhr ich dann nach Leipzig um sie auszuprobieren, allerdings war schon davor klar, dass ich sie kaufen muss. 

Etwa von 2013-2015 trainierte ich bei Roland Würscher. Davor war ich bei diversen Trainern und arbeitete neben der Schule etwa 2 Jahre in einem Privatstall, wo mir auch ein tolles Pferd für Turniere zur Verfügung stand. Anfang 2016 wechselte ich zu Melanie Freimüller und trainiere seitdem auf der schönen Anlage in Humlikon. Seit 2020 haben wir gelegentlich die Möglichkeit mit der Weltbekannten Lesley McNaught zu trainieren.